fbpx

Aluplast
blockprofil nl

Ein für den niederländischen Markt dediziertes System. In Hinblick auf verschiedene Montageweisen wird das System von uns mit zwei Zargentypen angeboten. Blockprofil NL kann unter Anwendung der innovativen Profilverbindungsmethode HFL hergestellt werden.

Block_NL_aluplast

0.98

Uw für Ug=0.6

1.25

Uw für Ug=1.0

2

Dichtungen

3

Kammern

Farbpalette

Allgemeine Informationen

  • Profilklasse „B“,
  • Rahmentiefe 120 mm,
  • Flügeltiefe 70 mm,
  • 3-Kammerrahmen,
  • 5-Kammerflügel,
  • standardmäßig Fehlbedienungssperre (RU-Fenster),
  • standardmäßig zwei Antiaufbruchhaken pro Flügel,
  • standardmäßig Mikrolüftung (RU-Fenster),
  • 2-Dichtungssystem,
  • Kern weiß oder creme,
  • mögliche Herstellung in der HFL-Technologie,
  • mögliche Anwendung der verdeckt liegenden Beschläge,
  • mögliche Montage des zentralen Fenstergriffes,
  • mögliche Glaspaketbreite bis 41 mm,
  • standard Scheibe ist 4/16Ar/4th [Ug=1,1]*.

Die im System Blockprofil NL hergestellten Fenster sind zur Montage sowohl in neuen, als auch renovierten Objekten geeignet. Breite Zargen mit äußeren Dichtungsflächen erlauben eine leichte und optisch ansprechende Montage der Fenster in Gebäuden, die mit Blendziegeln (Klinker) verkleidet sind, ohne zusätzliche Maurerarbeit. Große Stahlarmierung im Rahmen ermöglicht den Bau großer Konstruktionen unter Erhaltung entsprechender statischer Parameter.

Im System Blockprofil NL werden von uns nicht nur Fenster, sondern auch Türen ausgeführt (nach innen und nach außen öffnend).

Die Sicherheit der Fenster wird von zwei Antiaufbruchhaken pro Flügel, den Anti-Einbruchzapfen mit Nachdruckregelung sowie der mit dem Flügelheber integrierten Fehlbedienungssperre geboten. Die genannten Bauteile werden standardmäßig in jedem von uns hergestellten Dreh-Kippfenster montiert. Darüber hinaus können die Fenster im System Blockprofil NL mit einem griffgesteuerten Feststeller oder mit gestuftem Kippen nachgerüstet werden. Dank der letzteren Lösung kann der gekippte Flügel nicht nur eine, sondern mehrere Kippstellungen einnehmen. Um den Mechanismus zu betätigen, braucht man nur den Fenstergriff nach oben zu drehen, dann den Flügel in gewünschte Stellung zu bringen und durch Drehen des Fenstergriffes um 45 Grad nach unten zu arretieren. Der Beschlag ändert seine Lage und erlaubt, das Fenster zu kippen. Um den Benutzungskomfort zu erhöhen, werden die Fenster im System Blockprofil NL von uns standardmäßig mit der Mikrolüftung in der Ecke ausgestattet (RU-Fenster).

Die im System Blockprofil NL hergestellten Fenster (NL-Rahmen + Flügel mit Profil Ideal 4000 Klasse „A“) bieten unbeschränkte Möglichkeiten, die Gebäudefassade und -innenräume zu gestalten. Die Fenster Blockprofil NL werden von uns in einigen Dutzend glatten und holzähnlichen Farben angeboten. Sie können einseitig, doppelseitig oder nach der Formel Duo-Color furniert werden. Im letzteren Fall hat das Fenster eine andere Farbe außen und eine andere innen. Dadurch kann die Harmonie der Fassade erhalten bleiben und gleichzeitig das Fenster an die Innenraumgestaltung angepasst werden.

Dank einer modernen Fertigungsanlage zum Verschweißen im HFL-System, können wir den Kunden eine ideale Nachahmung der Fenster und Türen aus Holz anbieten.

Das HFL-System ist ein innovatives Verfahren für die Verbindung von Rahmen- und Flügelteilen aus PVC, ähnlich wie bei Holzfenstern. In herkömmlichen PVC-Fenstern werden die Teile mit Gehrung 45o verschweißt. Im HFL-System werden die Eckverbindungen im Winkel von 90o verschweißt. Dadurch gewinnen die Fenster ein sehr interessantes Aussehen und nach Auftrag eines holzähnlichen Furniers unterscheiden sie sich gar nicht von Holzfenstern.

Ein weiterer Vorteil dieser Lösung ist ihr Preis. Die im HFL-System hergestellten Fenster sind wesentlich billiger als klassische Holzfenster.

Die Fenster im System Blockprofil NL können mit Multi-Power-Beschlägen, d. h. mit verdeckt liegenden Beschlägen ausgestattet werden. Der Beschlag ist im Falz verborgen und bleibt bei geschlossenem Flügel unsichtbar. Es können sowohl Schienen des beweglichen Pfostens, Treibstangen, Scharniere als auch andere Funktionsteile verdeckt werden. Dadurch gewinnt das Fenster an eleganter Optik und seine Konstruktion wird ungewöhnlich ausgewogen.

Eine interessante Lösung, die in den Fenstern nach dem System Blockprofil NL angewendet werden kann, ist der zentrale Fenstergriff. Hierbei kann der Griff in der Symmetrieachse montiert werden.

Aus konstruktiven Gründen können in den Fenstern im System Blockprofil NL keine herkömmlichen Fensterlüfter eingesetzt werden. Es wird hier zu Fensterlüftern für Glasfalzeinbau geraten. Wir empfehlen folgende Fensterlüftermodelle: Renson THM 90 (für Glaspaket 24 mm) und Renson AR 75 (für Glaspaket 36 mm).

Die Fensterlüfter für Glasfalzeinbau haben das gleiche Funktionsprinzip wie herkömmliche Fensterlüfter, nur braucht man bei deren Montage den Fensterrahmen nicht zu verletzen. Der Fensterlüfter wird zwischen dem Fensterflügel und der Scheibe montiert, wobei die Scheibenhöhe reduziert wird. Die Lüfterlänge entspricht der Glasbreite und an den Enden sind Elemente angebracht, die die Luftströmung regeln.

Die Fenster Blockprofil NL können außerdem, da deren Flügel nach dem System Ideal 4000 gebaut sind, um alle Zusätze aus unserem Angebot ergänzt werden. Das standardmäßige 2-Scheibenpaket kann durch das 3-Scheibenpaket ersetzt werden. In den Fenstern können auch Sprossen, warme Kanten, Moskitonetze und anderes Zubehör montiert werden.

Um der Sicherheit der Fensterbenutzung willen empfehlen wir, abschließbare Fenstergriffe Hoppe Secustik oder englisches Kippen mit TBT-Fenstergriff nachzurüsten. Beide Lösungen sind besonders unter Eltern beliebt. Das Schloss im abschließbaren Fenstergriff schützt das Fenster effektiv vor dem Öffnen durch Kinder. Man muss aber daran denken, dass ein solcher Griff das Öffnen des Fensters vollständig verhindert. Beim englischen Kippen dagegen kann zwar das Fenster nicht geöffnet, aber nach wie vor gekippt werden.

kostenlos angebot einholen